Bachblüten Newsletter

zum Jahreswechsel 2016


Liebe Freundinnen und Freunde der Bachblütentherapie!

Mit diesem Newsletter grüße ich Sie herzlich zum Wechsel in ein voraussichtlich sehr bewegtes Jahr 2016. Vertrauen ist wichtiger denn je. Unser diesjähriger Gruß zum Jahreswechsel möchte Sie immer wieder dazu motivieren. 

Für mich und meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird das neue Jahr in jedem Fall sehr ereignisreich. Denn ein Wandel ist angesagt: Das Institut für Bachblütentherapie, Forschung und Lehre, Mechthild Scheffer wird neu strukturiert.

Nach 30 Jahren „Volleinsatz“ werde ich in vielerlei Hinsicht kürzer treten und mich künftig nur noch auf mein Hauptinteressensgebiet konzentrieren: Die Erforschung der menschlichen Natur im Zusammenhang mit den 38 Bachblüten-Potenzialen. Bei dieser Tätigkeit als Autorin und Fachautorität wird mich, wie bisher, Beate Wüpper in Hamburg unterstützen. 

Den gesamten Seminar- und Ausbildungsbereich werde ich zum 1. April 2016 abgeben, bzw. auf zwei von mir autorisierte Lehrbeauftragte übertragen. Wie könnte es anders sein, sind dies Ingrid Haring und Beate Wüpper, die ja die Ausbildung schon viele Jahre mit sehr viel Herzblut und Engagement erfolgreich durchführen. 

In Österreich findet ein fast nahtloser Übergang statt. Die ersten Ausbildungsseminare von Ingrid Haring können Interessenten bereits im April 2016 besuchen. Weitere Informationen zu Ingrid Harings Programm, das auf unserer bisherigen Ausbildung aufbaut, finden Sie auf ihrer Website.

Wie und wann es in Deutschland weitergeht, ist noch in Planung. Über das Ergebnis werden wir Sie rechtzeitig in einem Newsletter informieren. 

Auch von mir selbst könnte es zu gegebener Zeit wieder Veranstaltungen geben, die dann in Kooperation mit meinen Lehrbeauftragten durchgeführt werden. Auch das werden Sie per Newsletter erfahren. 

Leider fehlt mir im Moment die Zeit für die „Bachblüte des Monats“. 24 sind bisher erschienen. Ich kann mir im Moment vorstellen, die restlichen 14 Blüten später in einer ruhigeren Phase in unregelmäßiger Folge zu schreiben und zu verschicken. 


(zur Vergrößerung klicken)

Meine Neujahrsmischung

ist in diesem Jahr erstmalig eine Doppelmischung. 

Die eine Mischung (B) wird Sie in den nächsten acht Wochen dabei unterstützen, lange gehegte Wünsche oder Projekte in die Tat umzusetzen.

Die andere Mischung (A) wird Sie darin unterstützen, alte Verhaltensmuster aufzulösen, die sich einer erfolgreichen Umsetzung immer wieder in den Weg stellen. Hier ist es wichtig, zäh dranzubleiben.

Mischung A: „Alte Muster auflösen“

Honeysuckle – Altes in Neues verwandeln

Rock Rose – Mut und Geistesgegenwart entwickeln

Red Chestnut – immer wieder auf sich selbst zurückkommen

Sweet Chestnut – Grenzen überwinden

Cherry Plum – verdrängte Gefühle fließen lassen

Nun kommt das Angenehmere: Die Umsetzung langgehegter Pläne und Vorhaben. Das können größere Schritte sein oder auch nur ein kleineres Projekt. Die dafür gefragten Eigenschaften bzw. positiven Potenziale sind immer die Gleichen. 

Mischung B: „Neues erfolgreich durchführen“

Aspen – ein gutes Gespür entwickeln

Larch – Selbstvertrauen

Vine – Zielstrebigkeit

Crab Apple – Genauigkeit

 

Sie können diese beiden Mischungen in den nächsten acht Wochen, je nach eigener Situation und Bedürfnislage einnehmen. Wenn beide Situationen Teil ihrer jetzigen Lebensumstände sind, ist mein Einnahmevorschlag:

Mischung A nur abends vor dem Schlafengehen drei bis fünf Tropfen einnehmen und zusätzlich einen Tropfen auf dem dritten Auge sanft verreiben. 

Mischung B morgens nach dem Aufstehen und nachmittags ab 16:00 Uhr jeweils drei bis fünf Tropfen einnehmen.


 

Mit allen guten Wünschen für das Kommende grüßen Sie sehr herzlich 

Mechthild Scheffer
und das gesamte Bachblüten-Team