Bachblüten IMS-Newsletter

September 2014

Herzliche Grüße an alle Leserinnen und Leser und ein besonderes Willkommen an alle, die neu auf dieser Liste sind.
Über Ihre Kommentare, eigenen Erfahrungen und Rückmeldungen freuen wir uns sehr. Bitte empfehlen Sie unseren Newsletter weiter.


Die Bachblüte des Monats September: Crab Apple

Ordnung schaffen ... von Liste zu Liste

Wie oben so unten, wie innen so außen. Dieses geistige Gesetz beobachte ich an mir selbst, wenn ich morgens meine To-Do-Liste für den Tag schreibe – noch ganz klassisch mit Stift und Papier und ohne neuere Technik. Ich kann beim Schreiben sofort wahrnehmen, wie der Gedankendruck in meinem Kopf weniger wird, wenn ich die vielen vagabundierenden Gedanken nach Wichtigkeit geordnet zu Papier gebracht habe. Das tut mir gut und ich starte mit Überblick, frisch und erwartungsvoll in den Tag.

Aber leider: Meine wunderschön geordnete Tagesliste wird an manchen Tagen immer unordentlicher. Punkte werden durchgestrichen, eingekreist, mit Hinweispfeilen versehen und spontan wird etwas dazu gekritzelt. Kurzum, aus der geordneten To-Do-Liste wird ein irritierendes Chaos von Fragmenten. Mein Überblick ist weg. Die Liste beim Draufschauen im Laufe des Tages rein geistig immer wieder neu zu ordnen, kostet mich mehr Kraft und Nerven als ich wahrhaben möchte. Das schöne Gefühl von Ordnung und Struktur ist unmerklich verloren gegangen, ich bin untergegangen in den vielen Dingen, die zu tun sind.

Sobald ich jetzt merke, die Liste irritiert mich mehr als sie mir hilft, mache ich eine Pause und setze mich nochmals hin, um eine neue Liste aus den Fragmenten und Kleinigkeiten der alten zu machen. Auch wenn der Tag noch gar nicht vorbei ist. Ich zerreiße dann die alte Liste mit einer gewissen Befriedigung und merke unmittelbar, wie sich die energetische Spannung abbaut und die verbleibende Arbeit sich einfacher und leichter machbar anfühlt.

Wie gelingt es Ihnen, Ordnung ins Chaos zu bringen, was brauchen Sie dafür? Die Fähigkeit, Ordnung zu halten oder in kleinen Schritten immer wieder herzustellen, ist eine interessante Facette des Crab-Apple-Potenzials, unserer Blüte des Monats September.

Herzlich,

Mechthild Scheffer und Team

 
PS: Hier nochmals der Hinweis auf unsere zwei neuen Seminare im Herbst, für alle, die jetzt aus den Ferien zurückkehren und das Angebot noch nicht kennen.
4./5.10.2014 in Hamburg: Wer bin ich? Was will ich? Was kann ich? Erkenne und nutze deine Typ-Energie, Mechthild Scheffer / Gabriele Braemer
30.11.2014 in Hamburg: Bachblüten und Lach-Yoga, Mechthild Scheffer / Alex Bannes

Außerdem finden im September wieder unsere Einführungskurse in Wien und Hamburg statt. Und viele unserer 2015-Termine sind inzwischen online auf unserer Website – für Ihre Planung.
Wir würden uns freuen, wenn Sie dabei sind.


Die Bachblüte Crab Apple im Überblick

Crab Apple (Holzapfel / malus sylvestris)

Bei den Kelten galt der Holzapfelbaum unter anderem als Sinnbild für Vollendung und Reinheit. Er war einer der sieben heiligsten Bäume des Druidenhains.

Das Konzept der Bachblüte Crab Apple:
Sinn für Reinheit und Ordnung; Ordnungskraft; die Verbindung zur physischen Natur; das Sehen und Setzen von Prioritäten

Im harmonischen Crab-Apple-Zustand
... sind Sauberkeit und Ordnung wichtig im Leben. Man orientiert sich gern an Regeln und klaren Vorschriften. Aber, wenn es nicht anders geht, kann man auch einmal improvisieren und dabei überraschend kreativ werden.

Daran erkennt man den v e r z e r r t e n Crab-Apple-Zustand
Man ist sehr irritiert, wenn die äußeren Lebensumstände nicht überschaubar und geordnet sind. Schlampigkeit und Unordnung, besonders mangelnde Hygiene werden zur seelischen und körperlichen Belastung. Der eigene Körper muss immer perfekt gepflegt, der eigene Schreibtisch akribisch aufgeräumt sein. Manchmal ekelt man sich vor seinen eigenen Körperausscheidungen. Man bleibt im Detail stecken und verliert das übergeordnete Ziel aus den Augen.
 

Der einzelne mag nach Perfektion streben, aber um seiner Vollständigkeit wegen muss er am Gegenteil seiner Absicht leiden.
(C.G. Jung)

 

Ich verstehe jetzt
Die Natur beruht auf einem fließenden Gleichgewicht von Ordnung und Unordnung, von Werden und Vergehen.
Wenn ich mich einseitig nur auf den Zustand der Ordnung fixiere, verliere ich den Anschluss an meine innere Führung und kann übergeordnete Ordnungs- und Reinigungsprinzipien nicht mehr erkennen.


Anregungen zur Crab-Apple-Reharmonisierung

Wenn Sie abends das Gefühl haben, Ihr Energiefeld oder Ihre Umgebung seien „klebrig“, trinken Sie zwei oder drei Tropfen Crab Apple in einem Glas Wasser oder tropfen Sie es in das Badewasser. So spülen Sie Ihr Energiefeld wieder durch und können sich „erfrischen“ und klären.