Bachblüten IMS-Newsletter

Oktober 2015

Mechthild Scheffer präsentiert in diesem Newsletter regelmäßig Beobachtungen zu den Bachblüten und Aktuelles aus dem Institut für Bachblütentherapie. Über Ihre Kommentare, eigenen Erfahrungen, Rückmeldungen und die Weiterleitung des Newsletters an Interessierte freuen wir uns sehr.


Die Bachblüte des Monats Oktober:
Wild Oat

Was hat Porridge mit Wild Oat zu tun?

Ist Ihnen schon aufgefallen, dass der englische Porridge oder simple Haferbrei zurzeit ein Comeback erlebt? Im Berliner Café „Haferkater“ serviert man ausschließlich monatlich wechselnde Haferbrei-Spezialitäten. Dabei ist es vor allen Dingen seine Wandlungsfähigkeit, die den Haferbrei so beliebt macht. Passt dieses Phänomen mit unserer Blüte des Monats Wild Oat, auch Hafergras oder Wildhafer genannt, zusammen? 

Meine persönliche Erfahrung sagt ja. Denn immer, wenn ich Appetit auf Haferbrei oder Porridge bekomme, habe ich etwas Anspruchsvolles hinter mich gebracht: Eine Leistung oder eine Krankheit. Jedenfalls besteht dann eine Situation, in der ich meine Energien wieder stärker bündeln und auf ein größeres Ziel ausrichten muss. Laut Ernährungswissenschaft trägt Hafer nicht nur zur langanhaltenden Sättigung bei, sondern regt auch die Darmtätigkeit an und fördert die Verdauung. Genau das ist es ja, was im blockierten Wild-Oat-Zustand auf der geistigen Ebene nötig ist. Denn im Wild-Oat-Zustand ist man bekanntlich geneigt, sich nicht festzulegen, hält alles in der Schwebe und lässt sich immer wieder durch neue attraktive Möglichkeiten vom Eigentlichen ablenken. Ja, es fällt einem schwerer, das eigentliche persönliche Ziel hinter den vielen Möglichkeiten zu erkennen und sich darauf auszurichten. Ein Zeitphänomen! 

Ein Beispiel, das wohl jeder aus eigener Erfahrung kennt: Man muss umziehen in eine eventuell kleinere, jedenfalls ganz anders geschnittene Wohnung als die bisherige. 

Was nehme ich mit? Nach welchen Kriterien sortiere ich aus? „Die Messingleuchte würde phantastisch in den Erker passen, braucht aber sehr viel Platz, um alle Blicke auf sich zu ziehen.“ „Der alte Sekretär ist eigentlich zu groß – aber das einzige Familienstück. So etwas gibt man nicht weg.“ „Der blaue indische Kelim? Vielleicht finde ich endlich den passenden Sessel dazu.“ „Die Nähmaschine? Ich habe sie jahrelang nicht benutzt, aber vielleicht komme ich ja gerade jetzt in der neuen Wohnung zum Nähen …“ 

Das Hauptkriterium hinter all diesen Erwägungen oder Möglichkeiten wäre aber die Frage „Was will ich eigentlich in dieser neuen Wohnung erleben? Welche neue Erfahrung kann ich hier möglicherweise machen? Wie will ich mich in ihr fühlen? Zum Beispiel: Frei, luftig? Wie in einer persönlichen Oase? Oder: Brauche ich mehr das Gefühl, schöne Dinge, die ich im Laufe der Jahre gesammelt habe, um mich zu haben? Die Wohnung würde dadurch zwar etwas voll werden, aber eine kuschelige Gemütlichkeit ausstrahlen.

Sobald man das Hauptkriterium für sich definiert hat, sollte man jede weitere Entscheidung konsequent daran ausrichten. Auch wenn es schwerfällt.
Die Entscheidung ist richtig, wenn nicht der Kopf, sondern das Bauchgefühl ja sagt. Im Zweifel unterstützen hier auch ein paar Tropfen Wild Oat oder sogar morgens so ein leckerer Teller Porridge. Denn Essen und Trinken bündelt Energien und hält Leib und Seele zusammen.

Herzlichst,

Mechthild Scheffer 


Die Bachblüte Wild Oat im Überblick

Wild Oat (Waldtrespe/ Bromus ramosus)

Unter den Bachblüten ist Wild Oat die einzige Vertreterin aus der Familie der Süßgräser. Die astrologische Kräuterkunde ordnet sie unserem Ich-Planeten, der Sonne, zu. 
 

Das Konzept der Bachblüte Wild Oat

Wissen um die eigene Berufung; Klarheit über die eigenen Ziele; Neugier; vielseitige Offenheit.

Im harmonischen Wild-Oat-Zustand
... ist man im Prinzip mit sich und seinem Leben zufrieden, weil man findet, dass das, was man tut, Sinn macht. Selbst wenn es zeitweise recht bunt zugeht, erkennt man im gesamten Geschehen einen roten Faden.

Daran erkennt man die  v e r z e r r t e  Wild-Oat-Energie
Man sucht im Leben das Besondere, hat aber keine klare Vorstellung davon, was man wirklich will. Immer wieder greift man neue Möglichkeiten auf und tanzt auf sehr vielen Hochzeiten. Trotzdem hat man das Gefühl, den Anschluss an sein eigentliches Leben noch nicht gefunden zu haben. Man zersplittert sich, ist unzufrieden und frustriert.

 

Wer den Himmel nicht in sich selbst sucht, sucht ihn überall vergeblich.
(Deutsches Sprichwort)

 
Ich verstehe jetzt

Jeder Mensch leistet mit seinem Lebensauftrag einen individuellen, einzigartigen Beitrag zur Entwicklung des großen Ganzen. Um diesen Lebensauftrag immer mehr zu erfüllen, bin ich lebenslang auf der Suche. Aber: Solange ich die Antwort im Außen suche, kann meine innere Stimme die Fragen nicht hören und die Antworten nicht geben.


Anregungen zur Wild-Oat-Reharmonisierung

Bei Unsicherheiten Jugendlicher bezüglich der richtigen Berufswahl pegelt Wild Oat die Kompassnadel wieder ein.

Wenn man alle Chancen nutzen will, nutzt man in Wirklichkeit keine, denn man kann nirgends wirklich tief einsteigen. Auf welche Möglichkeit würden Sie am wenigsten gern verzichten wollen? Was macht sie für Sie so wertvoll?

Vielseitige Menschen können oft deshalb mehrere Tätigkeiten befriedigend nebeneinander ausüben, weil alle Tätigkeiten einem gleichen übergeordneten Ziel dienen. Steckt hinter der Vielfalt Ihrer Interessen ein gemeinsames Ziel?