Bachblüten IMS-Newsletter

August 2015

Mechthild Scheffer präsentiert in diesem Newsletter regelmäßig Beobachtungen zu den Bachblüten und Aktuelles aus dem Institut für Bachblütentherapie. Über Ihre Kommentare, eigenen Erfahrungen, Rückmeldungen und die Weiterleitung des Newsletters an Interessierte freuen wir uns sehr.


Die Bachblüte des Monats August:
Vine

Tango – führen und sich führen lassen?

In meiner Rolle als internationale Bachblüten-Expertin war ich schon vor ca. 20 Jahren auch in Buenos Aires eingeladen. In Südamerika war es damals üblich, dass zu solchen Events auch die Interessenten aus anderen lateinamerikanischen Ländern einflogen. Und so trat ich täglich vor etwa 400 Menschen in einem abgedunkelten Theater auf, in dem dann abends bizarrerweise das „Phantom der Oper“ gegeben wurde.
Als mein Gastgeber am dritten Abend mit Erfolg darauf bestand, mit mir ein berühmtes Tango-Theater zu besuchen, erschloss sich mir eine neue Variante von Vine, unserer Bachblüte des Monats August.

„Der Mann führt und die Frau folgt“, gilt beim Tango nämlich nur scheinbar. In Wirklichkeit findet in jeder Tango-Sequenz ein Spiel gegenseitiger Ver-Führung statt, in dem sich beide Partner auf Augenhöhe herausfordern. Das Ganze mit dem Ziel, das Beste aus dem Partner hervorzulocken, um gemeinsam den höchsten Tanzgenuss zu erleben.

Seine Rolle dabei ist: Vorgabe von Richtung und Struktur der Schrittfolge bei gleichzeitigem sensiblem Eingehen auf die Reaktionen der Partnerin.

Ihre Aufgabe: Führen durch Reaktion und Kreativität. Sie tanzt oft mit hingebungsvoll geschlossenen Augen und schmückt die vorgegebenen Schritte durch kleine interessante Schrittkombinationen aus. Dadurch gibt sie zu erkennen, wohin und wie weit die gemeinsame Reise gehen soll.

Und wenn beiden dann ein wunderbarer, genussvoller, gemeinsamer Tanz gelingt, haben sich beide gegenseitig bereichert. Win-Win im Tango-Rhythmus. Dieser Gedanke erklärt vielleicht auch, warum sich der Tango gerade heute steigender Beliebtheit erfreut – eben weil hier die Geschlechterrollen differenzierter ausgelebt werden können.
Führen durch Abwarten und gezieltes Reagieren ist eine interessante Facette des Vine-Prinzips, welche sich lohnt bei sich selbst zu entdecken – auch für Señores.


Herzlich,
Ihre Mechthild Scheffer


Die Bachblüte Vine im Überblick

Vine (Weinrebe / Vitis vinifera)

Die uralte und überaus kraftvolle Kulturpflanze wurde schon vor mindestens 5.000 Jahren im Kaukasus angepflanzt. Sie treibt ihre Wurzeln bis zu 20 m tief in die Erde.
 

Das Konzept der Bachblüte Vine:
Zielstrebigkeit, Ehrgeiz, Führungskraft

Im harmonischen Vine-Zustand
... ist man selbstsicher, willensstark und zielorientiert. Andere bescheinigen einem gute Führungsqualitäten. Weil man auch in schwierigen Situationen einen klaren Kopf behält und anderen sagen kann, wo es lang geht, ist man besonders als Krisenmanager gefragt und geschätzt.

Daran erkennt man die  v e r z e r r t e  Vine-Energie
Man ist davon überzeugt, dass man alles am besten kann. Man meint, die anderen Menschen müssten froh oder dankbar sein, dass man ihnen klare Anweisungen gibt. Man ist sehr ehrgeizig, kann nicht klein beigeben und duldet keinen Widerspruch.
 

Was mit Gewalt erlangt worden ist, kann man nur mit Gewalt erhalten oder behalten.
(Mahatma Gandhi)

Ich verstehe jetzt
Wenn ich meine Gefühle abschalte, unterbreche ich damit zugleich den Kontakt zu meiner inneren Führung. Dadurch verliere ich die Anbindung an meinen Lebensauftrag im Kontext eines großen Ganzen.
Lasse ich mich dagegen von meiner inneren Führung leiten, verschwende ich meine wertvollen Energien nicht mehr auf der falschen Ebene des Durchsetzungskampfes, sondern kann Synergieeffekte nutzen.


Anregungen zur Vine-Reharmonisierung

Edward Bach sagt: „Der Schmerz, den man einem anderen Wesen zufügt, wird früher oder später im eigenen Körper erlebt. Der Drang, andere zu beherrschen, führt irgendwann dazu, dass man selbst von anderen Menschen oder Umständen beherrscht wird.“ Möchten Sie das riskieren?

Über Win-win-Möglichkeiten nachzudenken, kann sehr entspannen, wenn man sich in einer Situation innerlich auf „Durchsetzen“ fixiert hat und ins Kämpfen kommt.

Sie können mit den bisherigen Aussagen nicht viel anfangen? Es könnte sein, dass Sie sich jetzt in einer beruflichen oder privaten Situation befinden, in der Sie Ihre Führungseigenschaften entwickeln müssen.