Bachblüten IMS-Newsletter

August 2014

Herzliche Grüße an alle Leserinnen und Leser und ein besonderes Willkommen an alle, die neu auf dieser Liste sind.
Über Ihre Kommentare, eigenen Erfahrungen und Rückmeldungen freuen wir uns sehr. Bitte empfehlen Sie unseren Newsletter weiter.


Die Bachblüte des Monats August: Heather

Tun Sie regelmäßig etwas für Ihr inneres Kind?

Ihr inneres Kind lacht gerne, braucht Liebe und Fürsorge, will genährt und verhätschelt werden. Und zwar geistig und körperlich.

Immer wenn Sie eine Massage genießen, sich wohlig im warmen Badewasser entspannen oder bei Spaß und Spiel die Welt vergessen, erfreuen Sie Ihr inneres Kind. Aber auch der liebevolle Gedankenaustausch mit einem nahestehenden Menschen, bei dem Sie erzählen können, wie es Ihnen ums Herz ist (ohne Absichten und Hintergedanken), nährt unser inneres Kind. Besonders Menschen, die intensiv und aktiv im Trubel des Lebens stehen, machen sich oft nicht wirklich klar, wie wichtig das positive Potenzial von Heather, unserer Blüte des Monats August, für ein Leben in geistig-seelischer Balance ist.

Wie verwöhnen Sie sich selber? Darüber nachzudenken und sich dafür die Zeit zu nehmen – das ist unsere Einladung an Sie für den Sommer. Wenn Sie möchten, schreiben oder schicken Sie uns gern Ihre schönsten Heather-Momente. Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören.

Herzlich,

Mechthild Scheffer und Team

 
PS: Für den Herbst haben wir zwei neue Seminare kurzfristig ins Programm genommen. Darüber freue ich mich sehr. Die Inhalte bieten interessante Aspekte zu den Heather-Potenzialen von Identität und Selbstfürsorge:
4./5.10.2014 in Hamburg: Wer bin ich? Was will ich? Was kann ich? Erkenne und nutze deine Typ-Energie, Mechthild Scheffer / Gabriele Braemer
30.11.2014 in Hamburg: Bachblüten und Lach-Yoga, Mechthild Scheffer / Alex Bannes


Die Bachblüte Heather im Überblick

Heather (Heidekraut / calluna vulgaris)

Trotz der Winzigkeit seiner Blüten vermag das Heidekraut durch einen außergewöhnlich starken Duft große Aufmerksamkeit von Insekten auf sich zu ziehen.

Das Konzept der Bachblüte Heather:
Selbstfürsorge, Identitätsbewusstsein

Im harmonischen Heather-Zustand
... kennt man sich selbst und sein Bedürfnis nach Anteilnahme und Zuwendung sehr genau. Deshalb bringt man auch sehr viel Mitgefühl für die Probleme anderer Menschen auf. Man schafft um sich eine Atmosphäre des Vertrauens und der Geborgenheit, in der andere sich wohl fühlen.

Daran erkennt man den v e r z e r r t e n Heather-Zustand
Man ist von seinen eigenen Gedanken und Gefühlen so in Anspruch genommen, dass man für die Bedürfnisse anderer Menschen keine Antenne mehr hat. Man hat das fast zwanghafte Bedürfnis, seine Probleme oft wahllos bei anderen Menschen „abzuladen“.
 

Einsamkeit ist der Weg, auf dem das Schicksal den Menschen zu sich selber führen will.
(Hermann Hesse)

 

Ich verstehe jetzt
Eine Mutter hegt und pflegt ihr Baby und erfüllt alle seine Bedürfnisse. Wo das nur unzureichend stattgefunden hat, bleibt auch im Erwachsenenalter eine starke seelische Bedürftigkeit bestehen.
Meine Sehnsucht nach Zuwendung können andere Menschen auf Dauer nicht befriedigen. Es ist höchste Zeit, mir meine eigene seelische Kraftquelle zu erschließen und die Verbindung zu meiner eigenen Inneren Führung zu stärken.


Anregungen zur Heather-Reharmonisierung

Hören Sie auf zu hoffen oder zu erwarten, dass ein anderer Mensch Ihr Leben reicher, erfüllter oder befriedigender macht. Niemand kennt Sie und Ihre Bedürfnisse so gut wie Sie selbst.

Wenn Sie sich mal wieder Ihre Probleme von der Seele reden, beobachten Sie sich dabei: Nehmen Sie Ihren Gesprächspartner als Menschen mit eigenen Bedürfnissen wahr?

Wir sind alle Mitglieder eines großen Netzwerks, in dem jeder gibt, was er kann und bekommt, was er braucht. Können Sie das erkennen und in Ihrem Leben entdecken?